Anwaltswechsel

Die Kanzlei SHB PartG mbB wird in vielen Rechtsgebieten für ihre Mandanten tätig. Es kommt dabei auch vor, dass wir ein Mandat fortsetzen sollen, weil der Mandant sich einen Anwaltswechsel wünscht. Die Gründe für einen solchen Wechsel können vielfältig sein. Wir sind gerne bereit auch jenen Mandanten zu helfen, die einen solchen Wechsel mit uns umsetzen möchten.

Was gibt es bei einem Anwaltswechsel zu beachten?

Das größte Problem stellt es in der Regel dar, dass die erste Kanzlei bzw. der erste Anwalt meistens schon tätig geworden ist und deshalb für seine Tätigkeit auch Gebühren angefallen sind. Dabei muss man folgende Konstellationen unterscheiden:

Anwaltswechsel bei nur außergerichtlicher Tätigkeit des bisherigen Anwalts

Ist ihr bisheriger Anwalt lediglich außergerichtlich tätig geworden und beabsichtigen Sie nun ein gerichtliches Verfahren einzuleiten, kommt es zunächst darauf an, ob Sie rechtsschutzversichert sind oder nicht.

Wenn Sie nicht rechtsschutzversichert sind, kommen auf Sie durch den Anwaltswechsel nur insoweit weitere Kosten zu, als dass die Verfahrenskosten bei uns vollständig anfallen und sich nicht durch eine Anrechnung der außergerichtlichen Kosten reduzieren. Um welche Kosten es dabei genau ginge, können wir Ihnen aber gerne kostenlos errechnen.

Verfügen Sie über eine Rechtsschutzversicherung, müssten Sie ohne Anwaltswechsel grundsätzlich kein eigenen Zahlungen leisten. Haben Sie aber außergerichtlich bereits einen Anwalt eingeschaltet, so würden bei unserer gerichtlichen Einschaltung ebenfalls die Verfahrenskosten in voller Höhe anfallen, die Rechtsschutzversicherung zahlt aber nur die Verfahrenskosten unter Anrechnung der außergerichtlich angefallenen Geschäftsgebühr. Wenn Sie uns in diesem Fall mit der Durchführung des gerichtlichen Verfahrens betrauen wollen, würden auch für Sie Kosten anfallen, die Sie selbst zu zahlen hätten. Wie hoch diese Kosten letztendlich sind, können wir Ihnen gerne kostenlos errechnen.

Anwaltswechsel bei gerichtlicher Tätigkeit des bisherigen Anwalts

Die Kanzlei SHB PartG mbB wird häufig für Berufungsverfahren eingeschaltet, wenn die Mandanten in erste Instanz leider verloren haben. Wir sind im Bereich des Berufungsrechts besonders spezialisiert, so dass wir hier aus dem gesamten Bundesgebiet regelmäßig zur Durchführung des Berufungsverfahrens beauftragt werden.

Dabei entstehen grundsätzlich beim Anwaltswechsel keine anderen Kosten für den Mandanten, als sie entstünden, wenn er den gleichen Anwalt wieder beauftragen würde. Dies gilt allerdings nur für das Verfahren zur nächsten Instanz, also das Berufungsverfahren.

Möchte der Mandanten einen Anwaltswechsel im laufenden gerichtlichen Verfahren durchführen, entstehen leider noch einmal bei uns die gleichen Kosten, die bisher schon für das gerichtliche Verfahren entstanden sind. Dabei macht es keinen Unterschied, ob man rechtsschutzversichert ist oder nicht, man muss diese Kosten in jedem Fall selbst tragen. Wie hoch diese Kosten wären, können wir Ihnen gerne kostenlos errechnen.

Anwaltswechsel, wenn der erste Anwalt noch nicht abgerechnet hat

Hat der erste Rechtsanwalt noch nicht abgerechnet und ist man mit der Leistung des ersten Anwalts insgesamt sehr unzufrieden, muss man diesen unter Umständen gar nicht mehr bezahlen. Verfügt man über eine eigene Rechtsschutzversicherung, so muss man diese umgehend verständigen und ihr mitteilen, dass diese eine Gebührenrechnung des bisherigen Anwalts in keinem Fall ausgleichen soll. Viele Rechtsschutzversicherungen erklären sich bereit, dann keine Auszahlung mehr vorzunehmen. Der erste Anwalt müsste dann seine Gebühren einklagen. Vielfach wird ein Anwalt dies aber nicht tun, wenn ihm klar ist, dass er besonders schlechte Arbeit geliefert hat.
Gerne besprechen wir mit Ihnen kostenlos, ob sich ein Anwaltswechsel lohnen würde und welche Kosten dabei entstehen würden. Nutzen Sie einfach unsere kostenlose Ersteinschätzung.

kostenlose Ersteinschätzung

0800 3 200 100
(Kanzlei SHB)

Kanzlei SHB
Kanzlei SHB PartG mbB
Büro Kiel

Kielline 84
24105 Kiel

Ruf: 0431 8009380
Fax: 0431 80093818

Büro Hamburg

Kaiserkai 1
20457 Hamburg – HafenCity

Ruf: 040 8080 74740

Büro Schleswig

Schubystraße 128a
24837 Schleswig

Ruf: 04621 855 31 06


TÜV geprüft

Ersteinschätzung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
kostenlose Ersteinschätzung:
0800 3200100